17. Oktober 2010

für dich

und dich, für euch alle

copyright lineva


versuch ich es zu erklären wie die kordel gehäkelt wird. ich bitte um nachsicht, da es doch beim häkeln einfacher ist, als in worte zu fassen.

copyright lineva


anschlag 2 lm, in die 2. lm ab nadel die nadel durchstechen und den faden ,nicht wie gewohnt von oben, sondern von unten holen. nun sind 2 maschen auf der nadel, jetzt den faden von oben holen und durch beide maschen ziehen. die arbeit drehen, wieder durch die masche, hier darauf achten das nur ein faden genommen wird, von unten faden holen und durchziehen, jetzt faden von oben holen durch beide maschen auf der nadel durchziehen.
*arbeit drehen, nun seht ihr 2 maschenläufe vor euch, durch diese beiden wieder den faden von unten holen durchziehen und nun wieder beide maschen, faden von oben holen, abhäkeln*von stern bis stern wiederholen.
paßt auf eure finger auf, es ist am anfang etwas schwierig durch die 2 maschenläufe zu stechen, aber mit der zeit merkt man den schmerz unter dem daumennagel nicht mehr, grrr, bzw. hat ja jeder seine eigene technik. 

ich hoffe ihr könnt damit was anfangen, falls nicht, laßt es mich bitte wissen!




nun wünsch ich euch allen einen schönen restsonntag und einen guten wochenstart, viel spaß beim häkeln.

herzliche grüße
ka

6. Oktober 2010

meterlange erinnerungen

hab ich mal wieder in der letzten nacht probiert. erinnerungen die schon 39 jahre zurückliegen und mich wieder eingeholt haben. tante lotte, meine ausbilderin im kindergarten. ihr spruch war legendär und ist es heute noch.

mädle, übung macht den meister, des trensch aber nommal uf.
so ging es mir als ich verucht habe eine kordel zu häkeln, nun, ich habe so lange aufgetrennt bis ich es zum guten schluß wieder hinbekam.


und weil es so gut ging, hab ich doch gleich noch  muster für ein neues projekt gehäkelt. zackenlitze selbst gemacht. und man kann dafür doch sämtliche maschen verwenden und es ging recht flott im gegensatz zu der oberen kordel.

oben feste maschen, mitte halbe stäbchen, unten stäbchen

und weil heute der mitten in der woche tag ist, eine kleine anleitung für euch.

4 lm anschlagen, in die letzte masche ab nadel  4 stb., *3 lm nun die arbeit drehen und in die 1m wieder 4 stb.* von stern zu stern wiederholen und fertig ist die zackenlitze, viel spaß.

ich wünsche euch einen wunderschönen herbsttag

herzliche grüße
ka

p.s. noch keine neuerung zum letzten post, da bitte ich noch um etwas geduld, gell c. ;)