6. Oktober 2010

meterlange erinnerungen

hab ich mal wieder in der letzten nacht probiert. erinnerungen die schon 39 jahre zurückliegen und mich wieder eingeholt haben. tante lotte, meine ausbilderin im kindergarten. ihr spruch war legendär und ist es heute noch.

mädle, übung macht den meister, des trensch aber nommal uf.
so ging es mir als ich verucht habe eine kordel zu häkeln, nun, ich habe so lange aufgetrennt bis ich es zum guten schluß wieder hinbekam.


und weil es so gut ging, hab ich doch gleich noch  muster für ein neues projekt gehäkelt. zackenlitze selbst gemacht. und man kann dafür doch sämtliche maschen verwenden und es ging recht flott im gegensatz zu der oberen kordel.

oben feste maschen, mitte halbe stäbchen, unten stäbchen

und weil heute der mitten in der woche tag ist, eine kleine anleitung für euch.

4 lm anschlagen, in die letzte masche ab nadel  4 stb., *3 lm nun die arbeit drehen und in die 1m wieder 4 stb.* von stern zu stern wiederholen und fertig ist die zackenlitze, viel spaß.

ich wünsche euch einen wunderschönen herbsttag

herzliche grüße
ka

p.s. noch keine neuerung zum letzten post, da bitte ich noch um etwas geduld, gell c. ;) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥lichen dank für deinen besuch und deine netten worte, ich hoffe du kommst mal wieder auf besuch. bis zum nächsten mal