24. Mai 2012

wenn die haut

um hilfe schreit, so wie bei mir mal wieder, dann ist es an der zeit den körper mal ordentlich durchzuputzen.

das gelingt jetzt im frühling  am besten mit den blättern des walnussbaum. also schnell in den garten gefahren und die noch zarten blätter geerntet- beste erntezeit ist mai/juni- nicht vergessen, handschuhe anziehen. blätter im ganzen trocknen lassen.



die walnussblätter sind stark blutreinigend und deshalb in maßen zu genießen, hier gilt also weniger ist mehr.
die kraft der blätter ist so groß, daß sogar schwermetalle aus dem körper abtransportiert werden, und unterstützt unter anderem das abheilen der haut.

wie immer, gilt für das folgende rezept, alle angaben erfolgen ohne gewähr.
für etwaige probleme oder schäden, die aufgrund der anwendung des rezeptes erfolgen, übernehme ich natürlich keinerlei haftung.
jede selbstbehandlung erfolgt auf eigene gefahr.



walnussblättertee

2 blätter bzw. 1 teelöffel walnussblätter (frisch-geschnitten oder getrocknet-zerbröselt)  in die tasse geben, mit nicht mehr kochendem wasser übergießen und
 6 minuten ziehen lassen. 

anwendung

über 4 wochen (nicht länger) 2 tassen täglich trinken.

allen besuchern einen schönen tag

herzliche grüße
ka