30. September 2012

die farbe

vom männergsälz wurde mehrfach gewünscht.

bitteschön, daß ist die originalfarbe und ausschließlich von den rosen, es werden keine farbstoffe eingesetzt.

 

noch einmal kurz zum rosenschnitt, ob dieser schnitt für die rosen im ziergarten geeignet ist kann ich nicht
beurteilen, ich sagte ja bereits, ich bin keine rosengärtnerin im üblichen sinn. beim rosenanbau wie ich ihn praktiziere, werden die rosen leider nicht verwöhnt, daß heißt:

sie werden nicht gespritzt,
gedüngt wird, wenn überhaupt, nur mit meiner eigenen biologischen spezialmischung im frühjahr. wer seine rosen genau beobachtet, erkennt, wenn sie hunger haben.
sie bekommen keinen winterschutz, sie müssen hart im nehmen sein, und nach 8 jahren sind sie das auch.
gepflanzt werden ausschließlich wurzelnackte bio rosen. es wurde nach meinem lieferanten gefragt, ich bitte um verständnis, aber den muß jeder für sich selber finden. zuviele faktoren sind für den rosenanbau zu berücksichtigen z.b. lage und höhe des garten, bodenbeschaffenheit, wind, sonne, wasser etc.


die in meinem garten befindlichen zierrosen werden herkömmlich geschnitten, allerdings halte ich mich da auch gerne an einen radikalschnitt, wie ihn der direktor des blühenden barocks ludwigsburg gerne anwendet, ich bin eine verfechterin seiner techniken und mit diesen immer bestens zurechtgekommen.

und nun wünsche ich allen besuchern noch einen schönen letzten septemberrestsonntag.

herzliche grüße
k






25. September 2012

berechtigte frage

da hab ich aber was angestellt mit dem männer gsälz, und etliche aufgeregte mails gingen ein, mit der frage


wo bekomm ich denn jetzt noch so viele frische rosenblüten her?

cr lineva


diese frage möchte ich nun auf diesem weg beantworten, wobei ich da etwas ausholen muß.

zunächst einmal, den garten den wir haben ist relativ klein und liegt überwiegend im schatten. 
schon das allein war eine herausforderung  für die empfindlichen rosen und auch für uns, 
und ich bin keine rosengärtnerin im herkömmlichen sinne. 
ich wälzte bücher über bücher, fuhr zu den angesagtesten rosenzüchtern um den duft und den geschmack kennenzulernen. ich brauche wohl nicht zu erklären, daß die vielfalt unerschöpflich ist. 
und doch, weder bücher noch züchter konnten wirklich helfen. 
so blieb nur noch eins
learning by doing
in den ersten 3 jahren habe ich nur gekauft, gepflanzt, wieder raus wo anders eingesetzt, wieder gekauft, gepflanzt, auch mal ganz rausgerissen und entsorgt usw.
bis mich im 4. jahr dann der schlag traf, in dem sich in die meisten rosen 
die Rosenblattrollwespe eingenistet hat.
nun werden wohl viele rosengärtnerinnen die hände über den kopf zusammenschlagen, aber ich war so traurig und wütend, daß ich in der hochblütezeit, einfach die befallenen rosen radikal zurückgeschnitten habe. mein ungeduldiges blut hatte weder zeit noch lust jedes blättchen zu suchen wo sich dieser ungebetene gast eingenistet hatte. zumal ich wußte, daß er sich ja blitzartig davonmachte um in der erde zu überwintern und im folgejahr wieder meine rosen und mich zu quälen. die nächsten wochen habe ich mich täglich bei meinen geliebten rosen für meinen wutanfall entschuldigt. sie haben meine entschuldigung angenommen und haben mich mit blüten beglückt, die zwar nicht mehr so riesig waren, aber dafür einen unglaublich starken duft und geschmack, ja, ich esse von jeder blüte erst ein blatt bevor ich sie ernte, hatten. 
eine neue schnitttechnik war geboren.
diese schneidetechnik wende ich noch heute an, allerdings nicht ganz so radikal wie damals, man lernt ja aus seinen fehlern ;)und auch nicht bei allen rosen, daß heißt, im ersten jahr werden sie geschnitten im folgejahr dürfen sie normal wachsen. 
ganz wichtig, daß gilt nur für die von mir angebauten rosen, die da wären, damaszener rosen und alte rosen vor 1867.

die 2. methode ist relativ einfach, man friert sich die rosenblüten ein!
auch hier kann ich nur sagen
learning by doing
denn nicht alle rosen sind dazu geeignet, aus den letzten jahren kann ich sagen, die einzigen die ihre farbe, konsistenz und den geschmack beim einfrieren nicht verlieren sind die damascener rosen. 
aber auch hier gilt, für andere rosen mag das vielleicht auch zutreffen, und muß jeder selbst probieren.
wichtig ist hierbei, daß die bitterstoffe, die sich im blattansatz der blüte befinden vor dem einfrieren
weggeschnitten werden. hierzu dreht man die blüten mit einem dreh ab und kann sie dann abschneiden.

so, das war nun für meine verhältnisse superlang, danke für's lesen und viel spaß beim ausprobieren, denn
wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

herzliche grüße
k





24. September 2012

männer GSÄLZ

hano, des isch, was dr ma hau muß, so der ausspruch eines befreundeten gastronomen.
auf hochdeutsch:
gsälz  - steht im schwäbischen für marmelade, konfitüre, gelee
des isch, was dr ma hau muß - das ist das, was der mann haben muß

und was ist das nun für a männer gsälz auf das die männer stehen?

cr lineva


wie bei mir nicht anders zu erwarten, ein rosen sekt gelee mit dem gewissen extra.
rosen für männer? oh ja, das geht, und wie!

rezepte für rosen sekt gelee gibt es genug im www., einfach mal googeln, und das gewisse extra,
ha noi, des bleibt gheim. 

wer noch mehr gsälz will, wie wäre es mal mit 

via amazon.de
 
 lecker, leichte lektüre zum verschlingen.

ich wünsche allen besuchern eine lecker, süße woche

herzliche grüße
k



22. September 2012

herbstanfang

heute um 16:49 Uhr

cp lineva


im nebel ruhet noch die welt,
noch träumen wald und wiesen:
bald siehst du, wenn der schleier fällt,
den blauen Himmel unverstellt,
herbstkräftig die gedämpfte welt
in warmem golde fließen.
                                                                         eduard mörike


meine liebste jahreszeit beginnt, daß füllhorn der natur
hat jetzt ihren höhepunkt erreicht und belohnt sich
und uns mit einer farbenpracht in feld und flur
daß einem das herz aufgeht.
die genüße sind unendlich,
alle sinne sind erkoren sich ein
           füllhorn der natur zu holen.   

in diesem sinne      


 wünsche ich allen besuchern einen schönen goldenen herbst

herzliche grüße
ka

15. September 2012

alle jahre wieder

pünktlich,
zum schulanfang, 
stehen die regale wieder voll mit den weihnachts -schokoladen-keksen aller art.




fehlt nur noch die leise berieselungsmusik dazu, wird aber auch nicht mehr lang dauern.

nicht zu fassen, wer braucht das schon?

oder vielleicht sollte man doch den hamsterkauf tätigen?

und dann all die leckeren sachen im schrank monatelang umschichten?

wieviel konservierungsstoffe und chemie evtl. auch noch eine strahlenbehandlung haben diese
köstlichkeiten erhalten um so lange frisch zu bleiben?

wie die wohl am 1. advent schmecken werden, brrrr, da schüttelts mich!


NEIN, DANKE!

und freut euch, denn nach den weihnachtsferien stehen dann auch schon die osterhasen bereit!

ich wünsche allen besuchern ein schönes wochenende

herzliche grüße
k

7. September 2012

kleine

feine vorspeise

soooo lecker



man nehme:

ziegenfrischkäsetaler garniere diese mit selbstgemachter heidelbeermarmelade, 
lege die letzten gundermannblättchen an, gebe noch etwas zitronenthymian 
und blütchen dazu.

fertig, und dann genießen!

allen besuchern ein supersonniges wochenende

herzliche grüße
k