30. September 2012

die farbe

vom männergsälz wurde mehrfach gewünscht.

bitteschön, daß ist die originalfarbe und ausschließlich von den rosen, es werden keine farbstoffe eingesetzt.

 

noch einmal kurz zum rosenschnitt, ob dieser schnitt für die rosen im ziergarten geeignet ist kann ich nicht
beurteilen, ich sagte ja bereits, ich bin keine rosengärtnerin im üblichen sinn. beim rosenanbau wie ich ihn praktiziere, werden die rosen leider nicht verwöhnt, daß heißt:

sie werden nicht gespritzt,
gedüngt wird, wenn überhaupt, nur mit meiner eigenen biologischen spezialmischung im frühjahr. wer seine rosen genau beobachtet, erkennt, wenn sie hunger haben.
sie bekommen keinen winterschutz, sie müssen hart im nehmen sein, und nach 8 jahren sind sie das auch.
gepflanzt werden ausschließlich wurzelnackte bio rosen. es wurde nach meinem lieferanten gefragt, ich bitte um verständnis, aber den muß jeder für sich selber finden. zuviele faktoren sind für den rosenanbau zu berücksichtigen z.b. lage und höhe des garten, bodenbeschaffenheit, wind, sonne, wasser etc.


die in meinem garten befindlichen zierrosen werden herkömmlich geschnitten, allerdings halte ich mich da auch gerne an einen radikalschnitt, wie ihn der direktor des blühenden barocks ludwigsburg gerne anwendet, ich bin eine verfechterin seiner techniken und mit diesen immer bestens zurechtgekommen.

und nun wünsche ich allen besuchern noch einen schönen letzten septemberrestsonntag.

herzliche grüße
k