29. März 2014

xp ade

scheiden tut weh.......

neee, ich will nicht, aber ich muß, schnieeeef.

hab mal beim schwarzwaldbua angefragt, ob das die rache für den mamatag ist.

nöööööööö, hat er gesagt, mit einem breiten grinsen im gesicht.
ahhhh, da muß ich doch gleich einen neuen mamatag einplanen ;)

heute möchte ich dankeschön sagen, für eure lieben kommentare, 
die mein herzle erfreuen.
dankeschön auch an meine alten und neuen lesern aus fern und nah, fürs immer wieder
vorbeischauen.




nun verabschiede ich mich auf unbestimmte zeit, laßt es euch gut gehen.
wünsche allen ein schönes restwochenende und einen tollen wochenstart.

♥-liche grüße
karin



27. März 2014

tassenteppich + vorwarnung

geschafft, der tassenteppich oder tate oder mug rug ist fertig.



hat spaß gemacht ihn komplett mit der hand zu nähen. was gar 
nicht ging war der quiltstich, bei dieser handhaltung
machen die rheumatischen arthrosefinger nicht mit.
pffft, dann eben keine echte quillterin.



na, was sagt ihr, ist doch fürs erste mal ganz gut gelungen. 
ach was, er gefällt euch nicht?
pfft, egal, euch muß er ja nicht gefallen, nur mir, und das tut er ;)))))))))))))))))))

und es kommt noch besser

eine alte tradition wird hier wieder eingeführt, schmerzlich vermisst die letzten jahre.

wenn der schwarzwaldbua aufsteht und am wohnzimmertisch vorbeigeht,
kann ich mich gemütlich zurücklehnen und habe für das so abartige wort
sch....., schlappe 10 euronen verdient,cooler sekundenstundenlohn;))



und warum?
ganz einfach, heute bekommt er nix, niente, nada. kein kaffee, kein essen, keine streicheleinheiten und auch keine aufmunternte worte, einfach nix.
denn heute ist mamatag.
eingeführt als die kinder noch klein waren. irgendwann hatte ich die diskussionen fragen und antworten satt.
auch eine mutter und ehefrau braucht mal eine auszeit, sie kann nicht 365 tage nur für andere dasein, sie muß auch mal für sich da sein.

 mamatag

ich mach nur was mir gefällt, bekomme hoffentlich was zu essen, werde berichten,
führe keine unnützen diskussionen, auch nicht am telefon, und lass mich entführen
in die arschlochfreie zone, jawollja.

ja, dann, ich sage tschüß wünsche euch einen herrlich sonnigen tag, macht doch auch mal 
mamatag, es tut unglaublich gut.

♥-liche grüße
karin
 




25. März 2014

schwesternliebe

die wochenendgäste haben es mir diesmal ordentlich gegeben.

zuerst wurde der garten geplündert und bei oma hübsch dekoriert





dann die gegend unsicher gemacht und wie das bei schwestern so ist, den ein oder anderen schwesternkrieg auf die tagesordnung gebracht.

3 tage pure freundschaft und feindschaft, daß sind schwestern.

wie immer sind omas ja dazu da ihre enkeltöchter zu verwöhnen, war bei diesen 2 beiszangen ganz schön heftig, die eine keifte die andere schmollte und oma, 
ja oma saß ganz gemütlich in der ecke und redete kein wort. 
dafür flogen die nadeln, denn beide wollten 
unbedingt stulpen,tststs. 





na, was soll ich sagen, es hat nicht ganz gereicht bis sie wieder heimfuhren, 
aber gestern sind sie dann mit der posteule entschwunden. 
wie es aussieht gerade richtig, es ist bibbberkalt.






am samstag kamen meine pflanzen, die nun sehnsüchtig im gewächshäusle warten in die erde zu kommen, und nu wirds kalt, da kommt wieder freude auf, inzwischen sind auch die blüten vom goldglöckchen aufgegangen, die rosen sollten geschnitten werden, zu kalt,grrr.
es plagt mal wieder des gärtners last, die geduld. 

ich wünsche euch allen einen herrlichen tag

♥-liche grüße
karin

20. März 2014

frühlingsanfang

Frühling

Ein sonniger Tag
läßt Blütenknospen sprießen
auch in den Herzen. 
k.thießen



blütenknospen des gelben fächerholunders.
auch er war letztes jahr noch eher für die biotonne bestimmt.

des gärtners last ist die geduld, so werden wir dieses jahr belohnt, 
30 perlen reihen sich an 3 ruten, welch ein schauspiel.

nun wünsche ich allen in nah und fern einen zauberhaften frühlingsanfang.

♥-liche grüße 
karin

17. März 2014

für mich

fängt der himmel, 



herrlich dieser himmel mit vollmond, schöööööön,oder?

am boden an

gänseblümchen, ein genuß im salat, auf butterbrot oder im quark.
unsere wildwiese wird im moment von wildveilchen überflutet, meine 
duftveilchen zieren sich noch.
ganz zaghaft gesellen sich dieses jahr auch wilde primeln und die 
rote taubnessel hier an, freuuu.
und das meine kornblume es schafft, hätte ich im letzten jahr nicht für möglich
gehalten, und jetzt, jetzt strotzt sie vor kraft, jääääääähhhhh.
ihr merkt schon, unser garten ist ein wildwuchs garten,
hier darf alles wachsen und nicht mal dem giersch
wird der garaus gemacht, er wird wieder mit wonne gegessen.
noch ist er nicht da, aber die ersten minitriebe habe ich schon entdeckt.


inzwischen hat sich auch unser bonanza zu einer rosa blütenballerina verwandelt
hoffen wir, daß es dieses jahr für die enkelkinder einen naschtag gibt, sofern
ich nicht schneller bin ;)))

es ist immer noch nicht soweit, unser goldglöckchen blüht noch nicht.
und mich juckt es doch so in den fingern.
aber solange sie noch nicht blüht, wird keine rose geschnitten, niemals.
eine bessere zeigerpflanze gibt es nicht.
so, daß war mein kleiner gartenrundgang von heute morgen.

ich wünsche euch allen einen herzerfrischenden wochenstart

♥-liche grüße
karin




14. März 2014

blickdicht mit durchblick und ausblick

ein neues fensterkleid, schön blickdicht  für den raum, wo es zwar papier 
aber keine zeitungen gibt;)






dank, meiner enkeltochter, die mir zu weihnachten viele häkeldeckchen geschenkt hat, ist nun das erste fensterkleid fertig.

na was sagsch engele, bisch jetzt zfrieden mit dr oma,gigggllll.
jetz kannsch noch mehr von dene deckle kaufa,ätsch, :))))

die einziehleiste für die stange ist dreifach gelegt und dann mit zierstichen genäht




nach dem aufnähen der häkeldeckchen, den stoff knapp abgeschnitten, damit es auch 
noch einen durchblick gibt




 der Ausblick, ich veruche mich gerade an einem
TaTe oder tassenteppich oder mug rug





und auch hier ist/wird alles mit der hand genäht.
und wie man schon sieht, es bedarf noch viel übung,
oder vieeele Tassenteppiche  ;)

 nun schleich ich mich, den letzten sonnigen tag
 genießen, ab morgen solls im
schwarzwald regnen.
ein schönes wochenende euch allen

♥-liche grüße
karin



11. März 2014

hoso + napa

nene, keine schreibfehler, nur nette abkürzungen

hoso = hockersocke

aus einfacher sockenwolle beginnen die reisevorbereitungen zur rosina
wie immer kann ich es nicht lassen, leichte abänderungen vorzunehmen.
bei anett/fadenstille gibt es die reisevorbereitungen im großen stil






napa= nadelparkplatz




aus dem allerletzten rest der sockenwolle enstand dann noch schnell der napa
für alle zopfliebhaber und nicht nur die, gibt es die anleitung zum nadelparkplatz


sodele, nu mach ich mich vom acker, ich wünsche allen einen
zauberhaften frühlingstag

♥-liche grüße
karin

8. März 2014

ooooooooooooppppppaaaaaaa, opa

die oma pimpt schon wieder

opa:" mach ein beweisfoto "


gesagt, getan, bitteschön, meine kleine prinzessin, ach ne, seit gestern ist sie ja meine kleine zicke ;))), macht auch noch bessere bilder als oma, puhh, da kann ich mich ja einmotten lassen.



hier im ort, zumindest im alten kern, gibt es keine zäune zwischen den grundstücken, nur
grenzsteine. hecken, steine, holz und häuser wurden genau auf grenzlinie gesetzt.

ja, ich kann nicht mal die steine in ruhe lassen, ist aber erst mal ein test, mal sehn wie es sich
macht und ob es mir in einer woche noch gefällt.

tja, und dann gabs eine explosion im gewächshaus, die kübelpflanzen wurden da überwintert.
der zwergpfirsich "bonanza" ist übervoll mit blüten











und auch die kübelrose "jacques cartier" ist nicht mehr aufzuhalten. draußen sind die rosen noch unter tannenreisig versteckt, und oben auf sonnt sich schon der 1. marienkäfer, herrlich.





mit diesem marienkäfer verabschiede ich mich und wünsche allen ein glückliches wochenende.

♥-liche grüße
karin


6. März 2014

zimmer frei

schon vorletzte woche mußte ein riesenast unserer korkenzieherweide der garaus 
gemacht werden, hätte er doch fast unser ehemaliges bienenhaus eingedrückt.

und heute morgen habe ich endlich bilder machen können, schaut euch den himmel an,
sonne, endlich :))))))))))))



ach so ja, hier gibt es ab sofort zimmer zu vermieten, preis pro saison

null euro

die endreinigung muß selbst und auf eigene gefahr durchgeführt werden.

 da hier gesichtskontrolle durchgeführt wird, sind die zimmer ausschließlich
für schlupfwespen reserviert. 



na nicht ganz, für mich auch, schaut euch mal diese maserung an, ich lieeeeeeeebe bäume.
und es tut mir immer noch in der seele weh, daß ausgerechnet dieser ast weg mußte, es war
der anflugast für die vogelkinder und deren eltern, na gut, einen ast haben sie noch, für dieses jahr, nächstes jahr muß auch er weichen und dann hoffen wir, daß die verjüngungskur was geholfen hat und der baum wieder zu neuer pracht erwacht.

so, jetzt mach ich die flitze, der garten ruft, und tschüß.

♥-liche grüße
karin