17. Juni 2016

heima(r)t | liebe

immer wieder freitags ist
markttag.
freudenstadt, mit seinem höchstgelegenen umbauten marktplatz deutschlands
 der einem mühlebrett nachempfunden wurde, ist mit seinen
arkaden eine gleichbleibende schönheit.
auch ein spaziergang auf dem höchstgelegenen
rosenweg deutschlands ist eine augen-und duftweide.
 zu aller freude, wird freudenstadt nun auch noch
unistadt.


via schwarzwaldcom
für mich am schönsten, ohne touristenströme.
was heißt, freitags steh ich um 7.00 uhr auf dem markt,
genieße das geschäftige treiben der marktbeschicker und
die kalte luft, trotz dauerregen.


auch wenn wir hier auf dem land leben, daß landleben
ist auch nicht mehr das was es einmal war. 
die meisten bauern kennen auch nur noch masse
anstatt klasse.

aber es gibt noch einige wenige, die sich mit ihrem
handwerk identifizieren.
so auch conny's hofkäserei.
hier wird gleich als erstes eingekauft,

 lecker kochbutter, leider nur sehr kurz haltbar.
 

und unser lieblingskäse


waldhexenkäs,
mit tannenspitzen,
sowas von lecker.

jetzt wird erstmal gefrühstückt.

wünsche euch allen ein genußvolles wochenende

karin


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥lichen dank für deinen besuch und deine netten worte, ich hoffe du kommst mal wieder auf besuch. bis zum nächsten mal