14. Juni 2016

SOS

oder

sommer ohne sonne

da hab ich mich wohl zu früh gefreut.
der dauerregen macht meinen rosen
schwer zu schaffen, von ernte kann
man da nicht sprechen, die fällt dieses
jahr im wahrsten sinne des wortes
ins wasser.
in jeder regenpause werden rosen
geschnitten. es tut in der seele weh,
wenn man sich den pilzbefall anschaut.
dieses jahr ist es das erste mal, daß
die rose de resht vom rosenrost
befallen ist, schreiiiiiiiiiiiiiiii. 



auch alles andere im garten hat die nase voll vom regen,
wir wollen alle endlich sonne.

selbst die lupinen sehnen sich danach.

sehnsuchtsvoll schau ich zum himmel und man sieht
nur grau.
bekanntlich stirbt die hoffnung zuletzt. 

karin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥lichen dank für deinen besuch und deine netten worte, ich hoffe du kommst mal wieder auf besuch. bis zum nächsten mal